Der Sommersaal und wie alles begann....

Als wir, mein Mann Michael Sommer, mit den Kindern und Hunden am 12.12.2012 in Hoppstädten einzogen, hatten wir keine konkreten Pläne mit dem Saal. “Buntlichtsaal”, so nannten die Bewohner von Hoppstädten den Saal in der ehemaligen Kneipe von Theo Emrich. Und die bunten Lichter geben dem Saal immer noch eine besondere Atmosphäre. Es begann mit Proben für mein Solo, bei dem ich auf der Bühne zum ersten Mal herum tobte. Dann gab ich im Sommer einen Workshop für Improspieler. Dann trafen sich die Frauenmäntel (Theatergruppe aus Idar-Oberstein) zu einer Werkschau bei uns. Und immer waren die Besucher begeistert von der einmaligen Bühne.

Also haben wir 2018 ein paar “Testveranstaltungen” im geschlossenen Rahmen ausprobiert. Ein selbst entwickeltes Theaterstück zum Thema “Altern”. Ein Tanztee für jung und alt. Und ein Impro-Abend waren im Programm. Auch hier trafen sich sowohl Dorfbewohner als auch weit hergereiste als Zuschauer im Saal. Uns wurden Geschichten erzählt, wer sich hier alles kennen und auch lieben gelernt hatte, wer in früheren Zeiten hier getanzt oder serviert hatte. Und diese Mischung macht es aus: das alte, das noch sichtbar ist und das neue, das mit uns eingezogen ist, stellen diesen spannenden und kreativen Ort dar.

Im neuen Programm sind wieder Theater und Impro, dazu ein Konzert zum Mitsingen, ein Poetry-Slam und und und....

Der Anfang ist gemacht..... wir sind gespannt, wie es weitergeht, welche Geschichten wir noch erfahren, welches Künstler bei uns gastieren werden und wie unsere Zuschauer das Alles finden werden.

Seit 2019 ist der Saal ein Verein: Sommersaal e.V. zur Förderung von Kunst und Kultur auf dem Land.

Impressum: Verantwortlich im Sinne der DSGVO = Claudia Stump   Im Winkel 6    67744 Hoppstädten    Tel. 06788 9708150

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now